Java User Group Stuttgart JUGS

JUGS RSS-Feed JUGS XING Gruppe JUGS @ twitter JUGS bei Google+ JUGS bei Meetup
iJUG Member Member of java.net
zur Startseite
zur Startseite
JUGS Talklet
Einladung zum
Vortrags- und Diskussionsabend
am Mittwoch, 24. Januar 2018, 18:30 Uhr
 
in den Räumen von XENOVATION
Zettachring 12a, 70567 Stuttgart
Wegbeschreibung | Anfahrt in Google Maps
 

Bitte beachten: dieses Talklet findet - anders als sonst - an einem Mittwoch statt!

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei und wie immer sind "Neulinge" und "Neugierige" herzlich willkommen! Für unsere Planung ist aber eine Anmeldung unbedingt erforderlich! Meldet euch daher bitte an: über unsere XING-Veranstaltungsseite oder per E-Mail an Tobias Frech tf@jugs.org.

 

Das kleine OpenJDK Einmaleins

Volker Simonis (SAP)

Während Java heutzutage allgegenwärtig ist, handelt es sich beim OpenJDK, das ja die Java-Referenzimplementierung bereitstellt, immer noch um ein ziemlich komplexes und für Außenstehende schwer zu durchschauendes Projekt. Dazu trägt einerseits sicherlich die schiere Größe des Projekts bei, andererseits aber auch die vielen, anderswo kaum bekannten Werkzeuge und Vorgehensweisen, die bei seiner Entwicklung Verwendung finden.

In diesem Vortrag wird als erstes die allgemeine Organisation und Struktur des OpenJDK erklärt und dessen Projekt-Infrastruktur vorgestellt. Danach werden wir auf das Verhältnis von OpenJDK und seinem sogenannten "Java Enhancement Process" (JEP) zu dem für die Java-Spezifikation formal immer noch maßgeblichen "Java Community Process" (JCP) und seinem "Java Specification Request" (JSR) eingehen.

Im praktischen Teil des Vortrages werden wir sehen, wie einfach es mittlerweile ist, seine eigene Java-Version aus den OpenJDK-Quellen zu bauen und damit herum zu experimentieren. Schließlich werden wir noch kurz auf die Neuerungen von Java 10 & 11 eingehen und einen Ausblick auf die mittel- und längerfristige Zukunft von Java wagen.

Nach diesem Vortrag werden Sie in der Lage sein, sich im OpenJDK-Projekt mühelos zurechtzufinden, die Unterschiede der verschiedenen Java Versionen (wie z.Bsp. OpenJDK, OracleJDK, IBM J9, Azul Zulu, AdoptOpenJDK, etc.) zu verstehen und Hype- und Horror-Meldungen rund um Java besser einzuschätzen.

 

Volker Simonis

Volker Simonis hat an der Universität Tübingen Informatik studiert und arbeitet seit nunmehr über 10 Jahre bei SAP an der Entwicklung von Java. Er ist im OpenJDK Projekt als Committer, Reviewer und Project Lead der PowerPC/AIX- und s390-Portierungen aktiv und vertritt die SAP im Executive Committee des Java Community Process (JCP EC) sowie in den JSR 379 (Java SE 9), JSR 383 (Java SE 10) und JSR 384 (Java SE 11) Expert Groups.
twitter.com/volker_simonis