Java User Group Stuttgart JUGS

JUGS RSS-Feed JUGS XING Gruppe JUGS @ twitter JUGS bei Google+ JUGS bei Meetup
iJUG Member Member of java.net
zur Startseite
zur Startseite
JUGS ObjektForum
Einladung zur Agilen Nacht Stuttgart
am Montag, 22. Oktober 2018, 18.30 Uhr
 
Agile Nacht Stuttgart am 22. Oktober 2018
 

Agile Nacht Stuttgart am 22. Oktober 2018

LeSS - Scrum und Agilität im Großen

Themengast: Nils Bernert

im "Fais Dodo", Rotebühlplatz 33, 70178 Stuttgart | Anfahrt in Google Maps

Anmeldung:
» zur Anmeldung (Die Veranstaltung ist kostenfrei)

Veranstalter:
mITblick GmbH (www.mitblick.de)

Partner:
Java User Group Stuttgart e.V.

Logo mITblick GmbH
 

Large Scale Scrum - LeSS ist mehr als Prozesseinführung

Liebe Freundinnen und Freunde der Agilen Nacht,
endlich ist es wieder soweit: Die Herbstausgabe der Agilen Nacht steht vor der Tür!

Ihr wart auch dieses Mal wieder unsere Motivation bei der Themenauswahl, denn alle fragen uns nach Skalierung und ob es wirklich funktionieren kann.
Dieser Frage widmen wir uns am 22. Oktober mit unserem Themengast: Aus München anreisend freuen wir uns Nils Bernert zum Thema LeSS begrüßen zu dürfen!

Große Unternehmen müssen zunehmend teamübergreifende Arbeit und Aufgaben organisieren. Schon bei 100 Leuten ist das schwer: Jeder ist ein Rädchen im großen Ganzen und selbst, wenn es die Leute wirklich mitziehen wollen, ist es unglaublich schwer die Skalierung einzuführen ohne dass es eine Abwärtsspirale gibt.

Wir diskutieren dieses spannende Thema gemeinsam mit Euch und ich freue mich sehr, Euch wiederzusehen!

Euer Moderator,
Marco Klemm

LeSS - Scrum und Agilität im Großen

Was tun, wenn das Produkt sehr groß und komplex ist, die Release-Zyklen immer kürzer werden und eine Handvoll Teams nicht mehr ausreichen? Und was machen richtig große Unternehmen mit Tausenden von Mitarbeitern und hunderten von Teams, die agil arbeiten wollen? LeSS ist Scrum, eine Produktentwicklung mit Scrum mit vielen Teams. Das Framework liefert hierzu Prinzipien, Strukturen und Empfehlungen (Guides) aus der Praxis für die Skalierung. Im Kern ist es eigentlich aber ein Framework zur "Collaboration", zur Zusammenarbeit.

Nils gibt uns eine kurze Einführung in die LeSS Elemente und uns u.a. System Thinking, den Unterschied zwischen Feature- und Component-Teams oder durch das "Contract-Game" ein Status sich von "rot" nach "grün" ändert, erklären. Dazu kann er von seinen Erfahrungen mit mehreren LeSS Einführungen bei einem großen Automobilhersteller in München berichten.

 
Nils Bernert

Themengast: Nils Bernert
Nils Bernert arbeitet seit 2007 durchgehend mit Scrum und agilen Methoden als Scrum Master und Agile Coach in einem skalierten / multi-Team Umfeld bei verschiedenen Firmen und Kunden. LeSS als Framework hilft ihm die Organisationen dabei zu unterstützen, Scrum zur stetigen Verbesserung einzusetzen. Eine weitere Passion ist Lean Startup und der Einsatz von Methoden zur Innovation in agilen Teams. Und ja, er war auch dieses Jahr auf der Wiesn.

 
Moderation: Marco Klemm

Moderation: Marco Klemm
Marco ist Besucher von vielen langweiligen Veranstaltungen und Vater von drei Kindern, der sich genau überlegt, wo er seine Zeit investiert. Beschäftigt sich seit 2003 mit agilen Vorgehensweisen in traditionell arbeitenden Unternehmen und war einer der ersten 50 Scrum-Master in Europa. Marco ist Mitglied bei JUGS e.V. und Projekthaus Stuttgart, Vorstand von Software-Experts-Network Stuttgart (SENS e.V.) und Geschäftsführer der mITblick GmbH.

 

Agile Nacht Stuttgart? Fachlicher Dialog, neue Ideen, entspannter Abend.

Wir haben alle zu wenig Zeit. Gefühlt kommt das Privatleben oft zu kurz. Daraus entstand unsere Idee, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, das Berufliche mit dem Privaten. Wir werden in lockerer Atmosphäre etwas für unsere Weiterbildung tun, und treffen uns gleichzeitig mit Freunden & Bekannten.

Du kennst das: du hörst einen Vortrag und hast nur am Ende einige Minuten, um Fragen zu stellen.

Es gibt bei der Agilen Nacht Stuttgart keine Vorträge, sondern "Podiumsgespräche" - in Ermangelung eines Podiums eher "Tresengespräche" - zwischen Moderator und Themen-Gästen. Unterbrechungen und kritische Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht! Wir hoffen auf rege Diskussionen und planen dementsprechend mit "robusten" Themen-Gästen :-)