Java User Group Stuttgart JUGS

JUGS RSS-Feed JUGS XING Gruppe JUGS @ twitter JUGS bei Meetup
iJUG Member Member of java.net
zur Startseite
zur Startseite
JUGS Talklet
Einladung zum
Vortrags- und Diskussionsabend
am Mittwoch, 27. November 2019, 18:30 Uhr
 
in den Räumen der iteratec GmbH
Zettachring 6 (5. Stock), 70567 Stuttgart
Anfahrt in Google Maps
 

7 Languages in 7 Months: Elixir

Bitte beachten: dieses Talklet findet - anders als sonst - an einem Mittwoch statt!
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei und wie immer sind "Neulinge" und "Neugierige" herzlich willkommen! Für unsere Planung ist aber eine Anmeldung unbedingt erforderlich! Meldet euch daher bitte an: über unsere XING-Veranstaltungsseite oder per E-Mail an Frederik Wystup fw@jugs.org.

 

Elixir - Software, die läuft und läuft und läuft

mit Michael Sperber

Elixir ist eine hochgezüchtete Sprache für hochzuverlässige, verteilte Anwendungen. Dafür setzt sie auf zwei Konzepte: Leichtgewichtige Prozesse (man könnte fast "Mikroservices" sagen), die Nachrichten austauschen und funktionale Programmierung. Elixir lebt im Erlang-Ökosystem und kann von den dortigen Entwicklungen profitieren, bringt aber auch eigene Neuerungen mit.

 

Michael Sperber

Dr. Michael Sperber ist Geschäftsführer der Active Group GmbH, die Individualsoftware ausschließlich mit funktionaler Programmierung entwickelt. Er ist international anerkannter Experte für funktionale Programmierung und wendet sie seit über 20 Jahren in Forschung, Lehre und industrieller Entwicklung an. Außerdem hat er zahlreiche Fachartikel und Bücher zum Thema verfasst, sowie das Curriculum für das iSAQB-Advanced-Modul "Funktionale Software-Architektur". Michael Sperber ist Mitbegründer des Blogs funktionale-programmierung.de und Mitorganisator der Entwicklerkonferenz BOB.
twitter.com/sperbsen

 

Nebenläufigkeit ganz einfach mit Elixir und Erlang

mit Martin Grotz

Moore's Law  ist an seine Grenzen gestoßen. In Zukunft wird es eine größere Anzahl an Rechenkernen geben, der einzelne Kern aber nicht mehr schneller werden.
Daher kommt man um eine nebenläufige Programmierung kaum mehr herum.
Aber Nebenläufigkeit ist in vielen gängigen Programmiersprachen ein heikles und fehleranfälliges Thema.
Dagegen ermöglichen die erprobten Konzepte von Erlang mit dem Aktor-Modell und vorgefertigten Abstraktionen eine einfache Nutzung von Nebenläufigkeit. Die auf Erlang aufsetzende funktionale Programmiersprache Elixir senkt durch eine moderne Syntax und ausgefeiltes Tooling die Einstiegshürde weiter.
Im Vortrag werden die Vorzüge beider Sprachen praxisnah vorgestellt.

 

Martin Grotz

Martin Grotz beschäftigt sich seit dem Aufkommen von Single Page Applications als Full-Stack-Entwickler mit Architektur, Umsetzung und dem Betrieb von komplexen Web-Anwendungen. Fest davon überzeugt, dass es immer noch besser gehen kann, hat er sich mittlerweile verstärkt der funktionalen Programmierung zugewandt und dabei unter anderem die Programmiersprache Elixir für sich entdeckt.
twitter.com/mobilgroma

 

7 Languages in 7 Months

#7li7m

7 Languages in 7 Months

Lust auf was Exotisches?
In dieser Talklet-Reihe wollen wir sieben Programmiersprachen beleuchten, die etwas abseits vom normalen Hype sind. Wir wollen verstehen, was das Besondere an diesen Sprachen ist. Was sind die Konzepte? Wie sind die Zusammenhänge? Welche Probleme wurden gelöst? Was wurde nicht so gut umgesetzt?
iteratec GmbH An sieben Abenden werden wir uns diesen Fragen widmen. Für Essen und Trinken ist dabei natürlich gesorgt.
Die Reihe "7 Languages in 7 Months" veranstalten wir in Zusammenarbeit mit unserem Fördermitglied iteratec.
» Übersicht über alle Termine und Themen der Reihe