Java User Group Stuttgart JUGS

JUGS RSS-Feed JUGS XING Gruppe JUGS @ twitter JUGS bei Meetup
iJUG Member Member of java.net
zur Startseite
zur Startseite
JUGS Talklet
Einladung zum
Vortrags- und Diskussionsabend
am Mittwoch, 18. März 2020, 18:30 Uhr
 
in den Räumen der iteratec GmbH
Zettachring 6 (5. Stock), 70567 Stuttgart
Anfahrt in Google Maps
 

Liebe Teilnehmer des 6. 7li7m Events mit Clojure,
vielen herzlichen Dank für Eurer Interesse an Clojure!
Wir bedauern sehr mitzuteilen, dass wir das 7li7m Event am 18. März, bei dem wir uns über Clojure unterhalten hätten, absagen müssen.
Obwohl wir die Entwicklung der Corona-Virus Ausbreitung genau beobachten und das Gesundheitsamt diese Veranstaltung nicht abgesagt hätte, nehmen wir die Meinung und Rahmenbedingungen einiger Beteiligter sehr ernst.
Daher haben wir uns dazu entschlossen, den Termin abzusagen.
Es wird bis auf weiteres auch keinen Ersatztermin geben.
Der April-Termin mit Haskell am 22.04.2020 findet aber (Stand 11.03.2020) statt.
Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns dann umso mehr, Euch im April gesund und munter zu sehen!
Das Orga-Team von 7li7m

 

7 Languages in 7 Months: Clojure

 

Clojure is Black Metal – no one understands it and its fans make people nervous

mit Benedikt Stemmildt

7 Languages in 7 Months: Clojure Als ich 2014 das erste mal mit Clojure in Kontakt gekommen bin, war ich überwältigt welch tolle Ideen darin stecken. Später habe ich festgestellt, dass das alles eigentlich gar nicht von Clojure, sondern von der homoikonischen Lisp Syntax kommt.
Keine Sorge, ich erkläre euch im Talk was ich damit meine...
Dabei zeige ich euch:

  • Die Eigenheiten von Clojure und der Lisp Syntax.
  • Wie funktionieren grundsätzliche Sprachkonstrukte und Prinzipien.
  • Bei welchen Anwendungsfällen brilliert Clojure über anderen Sprachen.
  • Wie kann man diese Gedanken auf andere Sprachen übertragen.
  • Und vor allem welche Vorteile das für euren Developer Alltag hat.

Bringt eure Laptops mit, wir coden gemeinsam!

 

Benedikt Stemmildt

Benedikt Stemmildt: Leidenschaftlicher Software Architekt, Full-Stack-Entwickler und Speaker mit Begeisterung für Technologie, Architektur und Organisation. Entwickelt und betreibt Software, datengetrieben mit Fokus auf Kundenmehrwert. Bildet sich und andere gern aus und weiter. Stolzes Gründungsmitglied der Hacker-School.
twitter.com/slashBene

 

Dr. Gerhardt oder: wie ich lernte Clojure zu lieben - der letzte Talk über Clojure bei der JUGS

mit Dr. Frank Gerhardt

Der Titel ist eine Anspielung auf einen Film und der Untertitel ist ein bisschen frech. Wir haben bei der JUGS immer wieder Clojure im Programm gehabt, aber dieses mal war der zweite Vortrag lange offen. Ich hatte dann das Gefühl, dass da gerade was passiert und meinte den besagten Schuss gehört zu haben.

Ich war von Anfang an von Clojure begeistert und von Java, als Sprache, mit der Zeit gelangweilt. Ich dachte, hey, jetzt geht's los und da werde ich sicher ganz viel damit tun. Ich bin @clojurianer auf Twitter und clojurianer.de. Ich war mehrere Male auf der ClojureConj in USA und bei der EuroClojure. Ich bereue nichts, nicht Zeit und Kosten, denn Clojure war eine der größten Inspirationsquellen überhaupt. Die Liebesgeschichte ging aber nicht mit einem Happy End aus.

Warum benutzen so wenige Entwickler Clojure, wenn Clojure doch die beste Sprache überhaupt ist? Warum benutze nicht mal ich selbst als überzeugter Clojurianer Clojure? Warum setze ich in meiner Firma nicht Clojure als Standard? Warum schreiben wir heute immer noch langweiligen Java-Code und nichts Besseres? Darum soll es in dem Talk gehen und ich freue mich auf eine angeregte Diskussion.

 

Dr. Frank Gerhardt

Dr. Frank Gerhardt arbeitet seit 1995 mit Java, hat die JUGS mit gegründet und die ersten JFS-Konferenzen organisiert. In dieser Zeit hat er alle Hypes rund um JVM-Sprachen wir AspectJ, Groovy, Scala usw. miterlebt. Heute arbeiten 15 Menschen in seiner Firma an allem von Frontend bis Backend, auch mit Technologien jenseits von Java.
twitter.com/frankgerhardt
twitter.com/clojurianer

 

7 Languages in 7 Months

#7li7m

7 Languages in 7 Months

Lust auf was Exotisches?
In dieser Talklet-Reihe wollen wir sieben Programmiersprachen beleuchten, die etwas abseits vom normalen Hype sind. Wir wollen verstehen, was das Besondere an diesen Sprachen ist. Was sind die Konzepte? Wie sind die Zusammenhänge? Welche Probleme wurden gelöst? Was wurde nicht so gut umgesetzt?
iteratec GmbH An sieben Abenden werden wir uns diesen Fragen widmen. Für Essen und Trinken ist dabei natürlich gesorgt.
Die Reihe "7 Languages in 7 Months" veranstalten wir in Zusammenarbeit mit unserem Fördermitglied iteratec.
» Übersicht über alle Termine und Themen der Reihe